Unternehmensstrafrecht

Veranstaltung am 16. Juni 2014, Sheraton Airport Hotel Frankfurt

“Für und wider der Einfühurng der strafrechtlichen Verantwortlichkeit von Unternehmen uns sonstigen Verbänden in Deutschland – ein Streitgespräch”

gruppenfoto_unternehmensstrafrecht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Foto die Teilnehmer der Podiumsdiskussion von links nach rechts:

Dr. Helmut Görling (Managing Partner, AGS Legal GmbH), Prof. Dr. Dr. Bernd Schünemann (Strafrechtswissenschaftler, Maximilian Universität München), Jörg Schmitt (Wirtschaftsredakteur, SPIEGEL), Prof. Dr. Jürgen Gramke (Vorstandsvorsitzender, Institute for European Affairs e.V.), Renate Künast (MdB, Vorsitzende des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz, Bundesministerin a.D.), Dr. Christine Hohmann-Dennhardt (Vorstand, Daimler AG), Thomas Kutschaty (MdL, Justizminister des Landes Nordrhein-Westfalen), Prof. Dr. Andreas Mosbacher (Bundesrichter), Manfred Nötzel (Leitender Oberstaatsanwalt München I), Prof. Dr. Stephan Wernicke (Bereichsleiter Recht, DIHK).

Eröffnung “FarbRäume”

gruppenfoto_farbrume

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Eröffnung der Ausstellung “FarbRäume”

Das Bild zeigt (von links nach rechts): Hubert Schulte-Kemper (Vorstandsvorsitzender FAKT AG), Rudolf Jelinek (1. Bürgermeister der Stadt Essen), die Künstlerin Eva Maria Boehme, Prof. Dr. Jürgen Gramke (Vorstandsvorsitzender des Institutes for European Affairs) sowie Prof. Dr. Gerd Mahler (Vorsitzender der Stiftung “Kunst im öffentlichen Raum”

kubus_klein

Hochschulnetzwerk Südosteuropa für Entrepreneurship

hochschulnetzwerk

 

 

Die derzeitigen Hauptthemen des Netzwerks:

Management of starting a business
Marketing of founding enterprises
Business Plan and Business Concept
Innovation Management
Project Management
Management and generating ideas
Sustainability Management
International Cooperation
Enterpreneurship and ethical, social and corporate responsibility
Intercultural Cooperation

Damit zusammenhängende Aktivitäten des Hochschulnetzwerks:

Summer School for Master-Students (objectives: practical experiences and intercultural understanding)
Exchange of module structures and descriptions of entrepreneurship and innovation management modules
Exchange of course material
Development of special case studies, suitable for the countries South-East-Europe (the available case studies for example from Havard Business School are not accepted for South-East-Europe)
Programme for mobility of lectures (guest professorships) and innovation management
Proactive exchange on the formation and implementation of centres of entrepreneurship and innovation

Ansprechpartner: Prof. Dr. Peter Schulte (INEA-Repräsentant für den Hochschulbereich)

Besuch des litauischen Ministerpräsidenten Andrius Kubilius

Am 23. und 24.10.2011 empfing das Institute for European Affairs – INEA – den litauischen Ministerpräsidenten Andrius Kubilius sowie Wirtschaftsminister Rimantas Žylius und Delegation.

SANYO DIGITAL CAMERA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übergabe des symbolischen INEA-Geschenks (eine Grubenlampe) an den Ministerpräsidenten: von links: Botschafter Mindaugas Butkus, Ministerpräsident Andrius Kubilius, INEA-Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Jürgen Gramke.

Weitere Bilder des Besuchs finden Sie in unserer Bildergalerie.

Sitzung des Führungskreises des Institute for European Affairs in Luxemburg

Der Führungskreis des Institute for European Affairs tagte zwei Tage in Luxemburg, traf sich mit Premierminister Jean-Claude Juncker, EuGH-Präsident Prof. Dr. Vassilios Skouris, besuchte den Europäischen Rechnungshof sowie die Europäische Investitionsbank und wurde zu Beginn seiner internen Sitzungen von Bürgermeister Paul Helminger begrüßt. Führungskreis-Mitglied und ehemaliger EU-Kommissionspräsident und ehemaliger Premierminister Jacques Santer war ein hervorragender und überzeugender Führer durch die Stadt. Neben dem Thema „Zukunft des Euro“ waren die Fragen „Situation und Hilfsmöglichkeiten Nordafrika“ die bedeutendsten Punkte der Zusammenkunft.