Aufgaben und Ziele

Zielsetzung

Das Institute for European Affairs e. V. – INEA engagiert sich als internationales Netzwerk für eine größere europäische Annäherung und eine größere Vertrautheit von Führungspersönlichkeiten in Europa untereinander, um sich abzeichnende oder bereits eingetretene Probleme und Spannungen zwischen europäischen Partnern zu vermeiden oder zu entschärfen. Weiterhin engagiert sich das Institut um den Dialog zwischen der Wirtschaft und den Regierungen der verschiedenen europäischen Staaten. Dabei engagiert sich das Institut insbesondere für spezifische Sektoren, die gesamteuropäischen Nutzen generieren. Neben den politischen und wirtschaftlichen Themen ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit des Instituts das Thema „Miteinander der Ethnien und Religionen“ geworden. INEA hat für Südosteuropa ein eigenes Außeninstitut mit Sitz in Ljubljana/Slowenien eingerichtet und unterhält neben dem EU-Verbindungsbüro in Brüssel Repräsentanzen in verschiedenen Ländern Europas.

Einige weitere Schwerpunkte sind:

Förderung des Dialogs zwischen Staaten
Förderung der europäischen Wirtschaftsintegration
Zukunftsentwicklung Südosteuropa
Kooperation im Ostseeraum (in Zusammenarbeit mit dem Baltic Sea Forum)
Stärkung und Bewusstmachen der „Sozialpartnerschaft“
Zukunftsentwicklung im Sport

Der Führungskreis des Instituts besteht aus internationalen Spitzenspersönlichkeiten. Diese initiieren Konferenzen, Botschafterforen und Gesprächskreise, beraten über die Themen zukünftiger Veranstaltungen und geben inhaltliche Impulse.

Institutssitz: Düsseldorf
Internetauftritt: www.inea.net